Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 27. Okt 2020, 18:51 

Registriert: 6. Jul 2014, 18:18
Beiträge: 2282
 
Offline Profil
Hallo euch allen, gelesen habe ich eure Beiträge alle, sofern es meine Konzentration zulässt.
Ich wünsche euch allen, dass die Probleme endlich mal kleiner werden und alle mal wieder aufatmen können.

Mir geht es Nachmieter sehr schlecht, habe heute mit meiner Hausärztin telefoniert, da mich meine Lunge in den letzten Tagen platt gemacht hat. Jetzt nehme ich wieder Prednisolon, mein Körper spielt einfach nicht mehr mit.Dazu kommt die Angst vor Corona, bin Hochrisikopatient. Auf der anderen Seite fällt mir die Decke auf den Kopf, ich kann nicht viel machen, weil ich viel zu schwach bin und da zieht sich der Tag in die Länge.

Aber diese Angst ist wohl bei uns allen vorhanden.

Seid nicht böse, wenn ich nicht auf jeden eingehen kann, ich denke an euch alle.

Alles Liebe Saneu1955


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 27. Okt 2020, 18:52 

Registriert: 6. Jul 2014, 18:18
Beiträge: 2282
 
Offline Profil
soll nicht Nachmieter heißen, sondern nach wie vor, sch...tablet.

Saneu1955


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 27. Okt 2020, 20:29 

Registriert: 17. Mai 2020, 08:58
Beiträge: 119
 
Offline Profil
Hallo Saneu,
freut mich dass du an uns denkst.
Ich wünsche dir dass du bald wieder mehr Kraft hast.
Liebe Grüße


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 08:51 

Registriert: 19. Mai 2020, 08:11
Beiträge: 196
 
Offline Profil
Guten Morgen ihr lieben,

sitze am Frühstückstisch und muss was im Haushalt machen ich hoffe ich schaffe es .

Ich wünsche euch allen viel Kraft und einen schönen Blumenstrauß für euch.

Viele liebe Grüße

Flecki


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 08:57 

Registriert: 12. Sep 2019, 13:04
Beiträge: 2212
 
Offline Profil
Guten Morgen

Ich habe mit der Stadtverwaltung telefoniert und bekomme den Antrag auf EM-Rente von dort. Die DRV hat mir stattdessen einen Reha-Antrag geschickt. Und bei dem Rentenantrag würde es drei Wochen dauern bis die Formulare da wären. Ich verstehe langsam die Bürokratie nicht mehr.

Liebe Grüsse Bittermandel


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 10:43 

Registriert: 25. Mär 2011, 20:44
Beiträge: 1065
 
Offline Profil
Guten Morgen zusammen,

musste heute wegen einem Arzttermin früh aufstehen.
Erst war ich hundemüde und gnarzig, aber jetzt seh ich die Herbstsonne draußen und werde gleich mit
dem Hund einen langen Spaziergang machen, freue mich.
Das hab ich nicht oft, dass ich mich richtig gut fühle, genieße das grad.

Bittermandel, Du steckst im Bürokratiedschungel, da wünsch ich Dir Kraft und Ruhe-Bewahren.

Flecki, Dir auch Durchhaltevermögen heute für Deinen Haushalt.
Was hast Du Dir denn vorgenommen, zu schaffen?

Liebe Saneu, ich nehm Dich mal in den Arm. Hoffe, dass Deine Familie das auch mit Dir macht, das tut gut und richtet etwas auf.

DieNeue, wie war es denn mit der Leiterin vom betreuten Wohnen gestern?
Konntest Du mit ihr besser reden?
Ich schnapp Dich mal und nehm Dich und Frauenzimmer jetzt mit zum Hundespaziergang im Wald, schön mit Abstand und einfach mal „Natur tanken“ und Peter mit Chilly nehmen wir auch noch mit, einverstanden?


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 11:10 

Registriert: 19. Mai 2020, 08:11
Beiträge: 196
 
Offline Profil
Hallo ihr lieben,

danke Insa hab den Balkon aufgeräumt und die Stühle verpackt jetzt bin ich total fertig. Muss mich jetzt ablenken sonst dreh ich durch mit den Schmerzen und versuche es mit häkeln später tu ich ne Pizza in den Ofen.

Viel spass beim Spaziergang und genieße es .

Viele liebe Grüße

Flecki


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 14:26 

Registriert: 12. Sep 2019, 13:04
Beiträge: 2212
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben

@ Insa ein Spaziergang tut sehr gut. Morgen will ich mit meinen Zwergen raus. Klappt heute nicht sie müssen mit dem Garten zufrieden sein. Ich bin schon auf den Rentenantrag gespannt.

@ Flecki schön das du deinen Balkon winterfest gemacht hast. Ich hoffe deine Schmerzen plagen dich nicht zu sehr.

@ alle ich hoffe euer Tag war einigermaßen gut.

Liebe Grüsse Bittermandel


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 14:40 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 3444
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben,

heute ist ein komischer Tag. Mir fehlt langsam die Sonne. Und irgendwie hab ich so einen komischen Druck auf dem Ohr oder ich höre schlechter, keine Ahnung, was das ist.

Heute ist ja die Besprechung der Ministerpräsidenten mit der Merkel, ich bin echt gespannt, was da rauskommt... und vor allem wie die Leute reagieren. Ich befürchte, bei noch mehr Einschränkungen flippen die Leute irgendwann aus. Ich mache mir echt Sorgen um die Leute, die jetzt ihre Jobs verlieren oder Unternehmen, die jetzt pleite gehen. Ich hab das auch schon durch und weiß, was das für Verzweiflung und Wut auslösen kann. Und gleichzeitig sollen die Menschen nicht krank werden, die Krankenhäuser nicht überfüllt (was sowieso viele nicht nachvollziehen können, weil ja noch so viele Betten frei sind... aber was nützen die Betten, wenn kein Personal mehr da oder ansteckend ist...). Und dann kommt der Lauterbach heute und schlägt vor, auch noch in Privatwohnungen zu kontrollieren... langsam wird mir alles zu chaotisch und abstrus...

Peter, danke für deine Worte. Ja, man sollte eher auf sich schauen und nicht zu sehr auf die anderen. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass es manchmal schon was bringt, wenn man anderen Leuten was sagt. Hätte ich auch nicht gedacht, aber manchmal ändert sich dann was. Deshalb finde ich diesen Spagat zwischen "Sag ich was?" und "Ich guck nur auf mich" irgendwie nicht so einfach.

Aber heute mache ich meinen Haushalt. Hab vorhin angefangen meinen Kühlschrank zu putzen, hab da die letzten Wochen einfach nur noch alles irgendwo reingestopft, die Küche sieht grade eh aus, die kommt heute oder morgen auch mal noch dran.

Insa, ja, ich habe mit der Leiterin reden können. Hab aber eigentlich schon alles wieder vergessen, was sie so gesagt hat :(
Hab in den letzten Tagen auch gemerkt, dass ich durch meine chronische Krankheit auch einen Vorteil habe. Ich weiß, dass ich nichts mehr planen kann und dass ich jeden Tag nach dem anderen leben muss. Und auch, dass es bessere und schlechtere Phasen gibt, ich in den guten nicht so viel dafür tun muss, damit es mir gut geht, in den schlechten Phasen aber viel mehr. Da muss ich mehr aushalten, mich einschränken, verzichten, Situationen aussitzen, etc., damit es mir nicht noch schlechter geht. Aber es kommen auch wieder bessere Phasen. So denke ich mir bei Corona jetzt auch: Erstmal über den Winter kommen und dann sehe ich weiter. Meine Freundin hat mich neulich gefragt, was meine "Langzeitstrategie" ist im Umgang mit Corona... aber ich kann keine Langzeitstrategie haben bei Dingen, die nicht planbar sind. Wer weiß schon, wie sich alles weiterentwickelt?
Ich überlege mir, mit wem ich auf lange Sicht auf jeden Fall noch Kontakt haben will und mit denen treffe ich mich bewusst noch, jetzt halt auf andere Weise als früher, mit Maske etc. Ich habe ein grobes Fernziel und ansonsten lebe ich einen Tag nach dem anderen. Eigentlich so wie immer halt...

Muss dann mal weitermachen mit dem Kühlschrank...

Liebe Grüße,
DieNeue


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 28. Okt 2020, 18:28 

Registriert: 6. Jul 2014, 18:18
Beiträge: 2282
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben, schön von euch zu lesen.
Heute ist der erste Tag seit langer Zeit, wo es mir etwas besser geht, das Prednisolon scheint anfangen zu wirken. Ich denke mal, dass mein Körper nach diesen vielen schweren Wochen es einfach nicht mehr geschafft hat, mit der Entzündung fertig zu werden. Ich wünsche mir jetzt inständig, dass es nun etwas bergauf geht.

Habe gerade die Pressekonferenz verfolgt, muss halt für mich wirklich entscheiden, welche Kontakte ich in Kauf nehme, Corona wäre wohl lebensgefährlich für mich.

Danke auch euch allen, dass ihr an mich denkt, das gleiche mache ich auch.
Das ist für uns alle eine sehr schwere Zeit, dazu kommt noch die dunkle Jahreszeit. Aber es sind halt nicht immer nur die psychischen Beschwerden, wenn das körperliche nicht so mit macht, dann ist das eine verdammt schwierige Kombination und das geht euch ja allen so.

Ich sende euch allen eine virtuelle Umarmung und ganz liebe Grüsse Saneu1955


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 29. Okt 2020, 09:10 

Registriert: 1. Okt 2020, 09:44
Beiträge: 115
 
Offline Profil
Hallo zusammen, ich wollte keinen neuen thread anfangen und hoffe, es ist okay, dass ich hier schreibe. Mit ging es letzte Woche jeden Tag ein bisschen besser und dann auf einmal gestern, war ich plötzlich wieder total unten. Müde, erkältet und habe dann den ganzen Tag im Bett verbracht, was mir nicht gut getan hat. Kennt ihr das, dass es einem besser geht und dann gibt es wieder einen ganz miesen Tag.
Es ist alles so anstrengend. Dabei bin ich zur Zeit krank geschrieben und muss nichts tun.
Ich denke auch wieder mehr an meinen Job und an die Mehrarbeit, die meine Kollegen durch mein Fehlen haben.
Ach, ich bin einfach nur traurig.
Heute nachmittag hab ich meine zweite Stunde tanztherapie und hab gerade so gar keine Lust dazu, obwohl es mir sicher gut tun wird. Fühl mich plötzlich so allein, obwohl ich eigentlich gerne alleine bin.
Man, ich bin von mir selbst genervt.
Lg Mongolin


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 29. Okt 2020, 11:53 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1367
 
Offline Profil
Guten Morgen,
heute hab ich Bauchweh und meine Stimmung ist ziemlich im Keller.
Auch meinen Urlaub kann ich nicht wie geplant machen. Wetter doof, Virus doof, Kopf doof, Bauch doof....
Gestern hab ich echt viel gemacht und geschafft. Rezept beim Arzt abholen, Apotheke ein Medikament war nicht vorrätig, zum Optiker neue Brille aussuchen und Sehtest, Ikea Holzeisenbahn gekauft (Weihnachtsgeschenk fürs Patenkind) das was ich für mich kaufen wollte gab es dann leider nicht, nochmal zur Apotheke, Katzenfutter kaufen, Kino: hatte einen Saal ganz für mich allein, Edeka und dann nach Hause. Vielleicht war das dann doch too much.

Ich hab echt Angst vor den nächsten Wochen. Denke da kommt auch mein Bauchweh her. Gibt ja auch wieder kein festest Enddatum, nur ein wahrscheinlich bis... Aber ab Anfang Dezember wird es dann ja nicht wieder so laufen können wie bisher.

Ich hab ja letztes Jahr zu Weihnachten eine Konzertkarte für PUR bekommen. Klar war bisher, das Ganze wird verschoben. Gestern nur wurde bekannt gegeben: es fällt entgültig aus. Als Ersatz darf der Veranstalter mir statt Geld einen Gutschein ausstellen und das machen die wohl auch. Aber was soll ich damit, findet doch eh nichts statt? Ja, der Branche geht es schlecht, vom Geld könnte ich mir vielleicht noch was Schönes holen, aber mit nem Gutschein den ich vermutlich mindestens auch das nächste Jahr auch nicht einlösen kann, kann ich halt nichts anfangen...

Muss mich auch noch darum kümmern, dass ich das Geld für die eigentlich geplante Kurswoche zurück bekomme und um einen Umtausch.

Ganz eigentlich wollte ich heute in eine Therme mit Sauna. Doof nur, weil man max. 4 Stunden bleiben darf. Kann nicht so wirklich gut entspannen, wenn man immer auf die Zeit achten muss.

@DieNeue: Dass der Virus so nah war, war jetzt für mich das zweite Mal. Denke das wird jetzt immer mal wieder passieren. Panik war ehr so in Richtung: was mache ich jetzt im Sinne von wie verhalte ich mich? was darf ich noch tun? Wie reagieren die anderen? usw.

Ich hab für mich eine Entscheidung getroffen habe, wie ich zu dem Virus stehe, gilt das ja nicht unbedingt für andere. Ich möchte auch nicht wissentlich jemanden der Gefahr aussetzen sich bei mir anzustecken.
Irgendwann kam halt auch mein Verstand zurück. Ich gelte nicht als direkte Kontakt-Person, hab keine Auflagen vom Gesundheitsamt; nur mein Chef meinte mir Verhaltensvorgaben sagen zu müssen.
Aber der hat mir in meinem Urlaub da nichts zu sagen. Meine Freundin am Montag hat mir gesagt, dass ich trotzdem kommen soll. Die Dienstag-Verabredung ist abgesagt worden, weil da der Vater in Quarantäne ist.
Aber ich hab auch beschlossen vorsichtig zu sein, aber trotzdem etwas zu machen. Was heißt ich werde das Meiste alleine machen.
Dass das Kino gestern relativ leer war, hab ich erwartet und bin auch bewusst in den Film gegangen. Maske muss man eh auch im Saal tragen und mit viel Abstand ist es vermutlich okay. Ich hab ja auch Null Symptome. Wenn ich lese, dass die Meisten 5-6 Tage nach Ansteckung erkranken, kann ich da auch entspannen. Ich bin jetzt bei mind. Tag 8. Dass ich komplett allein im Saal bin, hatte ich dann allerdings nicht erwartet, aber das entspannte das Ganze natürlich nochmal.
Das nächste Doofe: kommenden Montag wollte ich mir einen Sport-Kurs angucken, daraus wird nicht. Ohne Schwimmbad kein Aquafitness.
Ergotherapie fällt diese und nächste Woche auch aus. Das aber weil die Therapeutin Urlaub hat.
Eigentlich bin ich inzwischen zum Entschluss gekommen, dass es mir nicht an Ideen und Möglichkeiten fehlt, meine Freizeit zu gestalten. Mir fehlt die Flexibilität mit Ausfällen umzugehen und dann Alternativen zu finden. Dieses Jahr läuft halt nichts wie eigentlich geplant. Weiß auch noch nicht, wie ich damit fürs nächste Jahr umgehen soll.
@Saneu: schön dass es dir ein kleines bisschen besser geht.

@DieNeue: die, die mir anfangs immer gesagt haben, dass das alles doch geht, dass man das doch mal aushalten kann, dass man eigentlich dankbar sein müsste usw, Die sind sehr still geworden....

Intressant fand ich auch zu erfahren, dass auch meine gesunden Mitleiter unter der Situation leiden und auf die soziale Isolation nich klar kommen. Wir haben lose beschlossen uns trotzdem zu treffen. Mal gucken ob und wie wir das umsetzen...
Ich will jetzt doch mal was tun.
LG, Monchen


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung.k
BeitragVerfasst: 29. Okt 2020, 17:16 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 3444
 
Offline Profil
Hallo zusammen,

mir gehts heute überhaupt nicht gut. Dieser blöde Herbst schlägt mir auf die Stimmung. Es ist absolut ruhig, die Nachbarn sieht man so gut wie gar nicht mehr draußen. Gestern war mal die Nachbarin draußen und hat das Laub weggerecht, da kam sogar der Hase mal raus aus dem Stall.

Hab mir vorhin die bayerische Pressekonferenz angesehen und bin jetzt irgendwie voll fertig. Im Prinzip bleibt für mich ja fast alles gleich, zumindest nach außen, aber diese ganzen Regeln, dieses ständige vorsichtig sein, machen mich fertig. Gar nicht, weil ich das nicht mehr darf, aber irgendwie ist die Gefahr bei mir jetzt wieder noch präsenter. Grade waren meine Eltern da, mein Vater kam neulich von der Reha heim. Hab sie nicht reingelassen, sie wollten eh nur was vorbeibringen, aber eben auch weil mein Papa von der Reha kommt... da wurde keiner getestet. Meine Mutter hat neulich nen Coronatest machen lassen, war negativ, wollte mich umarmen, aber wollt ich dann nicht wirklich, sie könnte durch meinen Vater ja jetzt auch was haben... es ist so bescheuert... und dann sind sie gegangen und ich guck hinterher und mein Herz lechzt nach ner Umarmung und ich vermiss sie. Jetzt sitz ich da und heul.
Morgen werd ich abends zu ihnen kommen, da kocht meine Mama für mich, so wie wir es schon öfter gemacht haben. Mein Vater ist dann natürlich auch da und das Risiko genauso wie heute, aber ganz ohne Kontakt gehts irgendwie nicht. Eigentlich war ich bis gestern noch ganz zuversichtlich, dass es diesmal nicht so schlimm wird, weil man ja zumindest noch einen Hausstand treffen darf. Aber irgendwie meine ich, ich müsste die Regeln für mich persönlich noch strenger auslegen und dann ist die Gefahr von dem Virus überall da und alles, was man macht, kann falsch sein und dann werd ich wieder zurückbefördert in meine schlimmste Zeit oder krieg noch einen Folgeschaden dazu.

Heute hab ich in der Buchhandlung einen Adventskalender gekauft, der nicht ganz so weihnachtlich aussieht. Den schicke ich meiner Freundin oder bringe ihn ihr noch vorbei. Der ist für den Lockdown, damit es für sie nicht ganz so schlimm wird.
Scheinbar sind da schon mehr Leute auf die Idee gekommen, denn die Adventskalender gehen heuer ziemlich gut und manche bestellen auch mehr Exemplare, hat sie gemeint.

Monchen12345 hat geschrieben:
@DieNeue: die, die mir anfangs immer gesagt haben, dass das alles doch geht, dass man das doch mal aushalten kann, dass man eigentlich dankbar sein müsste usw, Die sind sehr still geworden....

Schreibst du das einfach so oder beziehst du das auf mich, dass ich mit anderen zu unbarmherzig bin?

Muss dann mal weiter, Hase in den Stall bringen und evtl. geh ich noch einkaufen. Morgen früh ist Tierarzt angesagt und Fr nachmittags einkaufen muss jetzt nicht unbedingt sein...

Wie gehts euch? Wie war euer Tag?

Liebe Grüße,
DieNeue


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 29. Okt 2020, 18:18 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1367
 
Offline Profil
@DieNeue: okay, ich jätte das etwas mehr erörtern sollen.
Es war auf was bezogen, was du (gestern?) an mich geschrieben hast"

"Was ich dir schon länger mal noch sagen wollte, weil du immer mal wieder eine auf den Deckel kriegst, weil du so schlecht damit klarkommst, dass so viele Veranstaltungen abgesagt werden und du so wenig soziale Kontakte haben kannst..."
Die, die mir das gesagt haben sind inzwischen sehr still geworden.
War keine Bewertung, wir du mit denen umgehst.
LG, Monchen


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 29. Okt 2020, 19:02 

Registriert: 17. Mai 2020, 08:58
Beiträge: 119
 
Offline Profil
Hallo Zusammen,
Mir geht es so einigermaßen heute.
War vorhin beim Zahnarzt und hatte eine Zahnreinigung. Jetzt ist das Zahnfleisch beleidigt.

Liebe Grüße


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 29. Okt 2020, 23:55 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 3444
 
Offline Profil
Hallo zusammen nochmal,

Monchen, achso, danke für die Erklärung, jetzt kapier ichs. :) Find ich auch interessant, dass eure gesunden Leiter das auch so mitnimmt. Ja, wahrscheinlich unterschätzt man das voll. Das ist ja irgendwie auch was nicht so greifbares. Die anderen lebenswichtigen Dinge wie Essen, Lebensunterhalt, körperliche Gesundheit usw. sind da eher sichtbar, aber dass man alleine irgendwann so total eingeht... hab auch mal ein Video auf der Seite der Süddeutschen gesehen, von einem Mann, der Corona hatte und den keiner besuchen durfte. Der ist dann total depressiv und lebensüberdrüssig geworden. Irgendwann am Ende durfte ihn wer ausnahmsweise kurz besuchen (weiß nicht, wie die das dann wegen der Ansteckungsgefahr gemacht haben...), aber dann ging es plötzlich aufwärts.

Deswegen würde ich jetzt eigentlich auch gerne meinem Hasen die Einsamkeit ersparen... ich hoffe, das klappt irgendwann noch.

Faithful, du hast den Zahnarzt überstanden! Das Zahnfleisch wird sich bestimmt bald wieder beruhigen, dafür hast du jetzt supersaubere Zähne! Nach der Zahnreinigung nehme ich mir immer vor, besser Zähne zu putzen, aber.... ähm ja ;)

Saneu, wie machst du das denn jetzt mit Corona? Triffst du jetzt erstmal gar niemanden mehr? Deine Angst kann ich echt gut verstehen. Mir machts ja so schon Angst.

Peter, wann ist denn deine letzte Stunde? Noch vor Weihnachten? Kann mir vorstellen, dass die Jahreszeit nicht so einfach ist und blöd, dass grade in dem Zeitraum die Therapie endet. Vielleicht hilft es dir, dir nochmal in deinem Thread die Zeit vom letzten Jahr durchzulesen. Das war ja auch nicht leicht, aber du hast sie durchgestanden. Du hast jetzt schon echt viel geschafft und ohne Corona hättest du jetzt wahrscheinlich noch viel mehr Erfolgserlebnisse dieses Jahr gehabt. Du wirst das auch dieses Jahr schaffen. Und du hast ja auch uns, wir helfen dir. :)

Liebe Grüße an euch alle, schlaft gut!
DieNeue


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 30. Okt 2020, 10:52 

Registriert: 19. Mai 2020, 08:11
Beiträge: 196
 
Offline Profil
Guten Morgen ihr lieben,

mir geht's gar nich gut muss jetzt noch in die Stadt und dann wars dann für heute.

Ich wünsche euch soweit es geht einen guten Freitag.

Viele liebe Grüße

Flecki


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020, 18:11 

Registriert: 12. Sep 2019, 13:04
Beiträge: 2212
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben

Eine stressige Woche ist vorbei. Letze Nacht habe ich schlecht geschlafen. Bin früh total verschwitzt aufgewacht. Konnte nicht mehr einschlafen und habe mein Bett abgezogen. Heute habe ich wieder leichte Bettwäsche drauf. Wenn das so bleibt brauche ich keine Pullover. Dank der Hitzewallungen ist alles ab 15 Grad zu warm.

Nächste Woche fülle ich den Rentenantrag aus. Gefühlte 100 Seiten so ein Machwerk unfassbar. Nun ja mit Geduld und Spucke werde ich das ausfüllen.

Heute habe ich in der Buchhandlung meine neue Bibel abgeholt. Ich bin ganz begeistert, es beruhigt mich Gottes Wort zu lesen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und Entspannung.

Liebe Grüße Bittermandel


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020, 18:16 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 3444
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben,

wie gehts euch? Wie war euer Tag?

Seid ihr auch so geplättet? Ich habe heute kaum was geschafft, weiß gar nicht, was ich gemacht habe... mein Kopf ist leer.
Ich bin k.o. und gleichzeitig irgendwie unruhig. Eigentlich müsste ich noch Karotten für den Hasen holen und ich würde gerne mal raus unter Leute, aber bin so k.o. und man sollte es ja vermeiden. Bin heute sogar kurz spazieren gegangen, weil ich es daheim nicht mehr ausgehalten hab.

Liebe Grüße,
DieNeue


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020, 19:24 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1367
 
Offline Profil
Hallo zusammen,

ich bin gerade voll stolz auf mich. Hab gerade meine alte kaputte Spülmaschinen abgebaut und die neue Spülmaschine angeschlossen. Aktuell ist der Probelauf und bisher ist alles dicht.Das wollte ich schon gestern machen, aber ich besaß keine Rohrzange. Die musste ich dann heute erstmal kaufen. Das ist so eine kleine Tischspülmaschine, dir bei mir im Spülenschrank steht. Für einen Singelhaushalt reicht das meistens.
Ansonsten musste ich heute auf drn Hermes-Mann warten und hab in der Zeit Fotos rausgesucht zum ausdrucken. Das waren vor allem Handyfotos der letzten 3-4Jahre. Ich fand es erschreckend was sich da alles so sammelt und wieviele Bilder da auch von Menschen sind, die ich nicht kenne, oder von fast fremden Kindern. Das lässt mich aktuell kritischer werden mit dem, was ich so rumschicke.
Einkaufen war ich auch kurz.
Von der Stimmung her ist es heute echt komisch, wechselt von ganz okay bis kurz vorm Weinen. Kopfschmerzen kommen auch immer mal dazu.

Eine Bekannte musste sich heute von ihrem Kater verabschieden. Das nimmt micht auch mehr mit als sonst. Das war ein echt Süßer, ihm ging es jetzt innerhalb von 2 Tagen so schlecht, dass er trotz intensiver Betreuung durch einen Tierarzt. Der Kleine war erst 3 Jahre alt und ist in ihren Armen eingeschlafen.

Aber es gibt auch was erfreuliches, alle Kollegen, die als Kontaktpersonen galten sind negativ getestet worden.
Hab echt Angst vor den nächsten Wochen.
Pfadfinder sind auch wieder online, hab da so gar keine Lust drauf.

Wie ist es bei Euch so?
LG, Monchen


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020, 20:15 

Registriert: 17. Mai 2020, 08:58
Beiträge: 119
 
Offline Profil
Hallo zusammen,
mir geht es heute ganz ok. War kurz in der Stadt im Bastelladen und hab später noch Bananenwaffeln gemacht.
Im Haushalt lief dafür nicht wirklich viel.

Die Neue, das mit dem K.o. sein und trotzdem innerlich unruhig kenne ich auch, hab ich schon oft gehabt. Bin dann auch oft spazieren gegangen.
Bittermandel, nicht frieren ist doch auch was, ich friere recht schnell ist auch doof.
Monchen, fühl dich gedrückt, bei dir fährt die Stimmung ja auch oft Achterbahn


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020, 20:29 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 259
 
Offline Profil
Hallo Bittermandel, auch ich bin im Club der nicht mehr Frierenden. Sommer wie Winter reicht mir ein T-shirt. Wenn andere in dicker Jacke, Schal und Mütze rumlaufen, werfe ich mir eine dünne Strickjacke drüber.

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 1. Nov 2020, 08:17 

Registriert: 12. Sep 2019, 13:04
Beiträge: 2212
 
Offline Profil
Guten Morgen

@ Sunshine ja und nächste Woche bei 23 Grad können wir die Sandalen auspacken. Ich habe mir leichte Oberteile und eine Bluse gekauft. Herrlich das luftige Gefühl.

@ Monchen das mit der Katze tut mir sehr leid. Sie war noch sehr jung.

@ Saneu, Aurelia, die Neue, Flecki, Frauenzimmer und Insa wünsche ich einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Bittermandel


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 1. Nov 2020, 10:00 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1367
 
Offline Profil
Guten Morgen,

ich hab Dienstag einen Psychiater-Termin. Da wird es um die Stimmungsschwankungen. Die Ergotherapeutin hatte halt auch schon angeregt, mal über die Medikamente nachzudenken. Auch hat sie zu einem Notfall-Medikament geraten, für die Tage, an denen ich das Weinen nicht mehr stoppen kann und den ganzen Tag nichts mehr geht. Bin mal gespannt was der Arzt sagt.

@Bittermandel: ich bin eine totale Frostbeule. Weniger frieren fände ich ganz gut. Die Katze hatte vermutlich eine Art Leukämie, ausgelöst durch einen Virus. Die Laborergebnisses standen noch aus, aber einmal ausgebrochen verläuft es immer tödlich, nur im Normalfall nicht so schnell.

Werde mich heute mal ein bisschen an den Haushalt begeben und ansonsten mit meine Aquarellfarben weiter machen und mich ans Fotoalbum begeben.

Ich wünsche einen entspannten Sonntag. LG, Monchen


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unordnung + Erschöpfung
BeitragVerfasst: 1. Nov 2020, 10:00 

Registriert: 19. Mai 2020, 08:11
Beiträge: 196
 
Offline Profil
Guten Morgen ihr lieben,

sitze am Frühstückstisch dann Wohnzimmer putzen und Wäsche aufhängen und kochen und dann häkeln das is heute mein Programm.

@Bittermandel vielen Dank.

@Monchen tut mir auch sehr leid mit der Katze.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen schönen Blumenstrauß und eine liebe Umarmung für euch .

Viele liebe Grüße

Flecki


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Etchi und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de