Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
 Betreff des Beitrags: Tagesklinik in Zeiten von Corona
BeitragVerfasst: 15. Aug 2021, 19:00 

Registriert: 3. Aug 2020, 13:04
Beiträge: 300
 
Offline Profil
:hello: Hallo Leute,

ich denke darüber nach in eine Tagesklinik zu gehen.

Ich habe mir schon 2 in meiner Stadt ausgesucht, bei denen ich morgen nach einem Erstgespräch anfragen wollte.

Nun ist ja immer wieder zu lesen, dass die Aufnahme jetzt in Zeiten von Corona sehr schwierig ist und auch das Therapieangebot runtergefahren wurde.

Nun weiß ich nicht, ob ich noch abwarte bis sich die Zeiten wieder normalisiert haben und die Tageskliniken wieder normal arbeiten. Aber wie lange wird das noch dauern bis das soweit ist. Kann ja noch Monate, vielleicht sogar Jahre dauern.
Mir geht es nicht gut und ich suche Hilfe.
Ins Krankenhaus möchte ich aus verschiedenen Gründen nicht gehen.
Eine Tagesklinik spricht mich da eher an.

Es geht mir schon eine Weile nicht gut. Die ambulante Versorgung reicht nicht aus. Schiebe diese Entscheidung schon länger vor mir her, eben weil ich auf bessere Zeiten gewartet habe.

War jemand von Euch während Corona in einer Tagesklinik? Wie sind die Erfahrungen?

Liebe Grüße


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik in Zeiten von Corona
BeitragVerfasst: 16. Aug 2021, 12:03 

Registriert: 26. Mär 2015, 10:41
Beiträge: 53
 
Offline Profil
Lieber Wandervogel,

ich kann zwar deine Fragen nicht beantworten, aber beim Lesen deines Beitrages dachte ich mir, die Entscheidung liegt auf der Hand:
Du hast geschrieben, es geht dir nicht gut, du brauchst Hilfe, du hast schon zwei Kliniken ausgesucht, wie lange Corona noch dauert, wissen wir alle nicht...

Priorität 1 wäre, dass du Hilfe bekommst- ich würde es einfach versuchen!

Alles Gute für dich!


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik in Zeiten von Corona
BeitragVerfasst: 16. Aug 2021, 17:52 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Wandervogel,

ich stehe gerade auf der Warteliste einer Tagesklinik. Statt 5 - 6 Stunden täglich werde ich nur 1 - 2 Stunden täglich haben. Ich war mir auch sehr unsicher, ob ich nicht noch warten soll.
Meine Therapeutin meinte auf meine Unsicherheit hin, sie findet 1 x wöchentlich ist für mich zu wenig, 1 - 2 Stunden täglich sind deutlich besser als 1 x wöchentlich.

Auf die Warteliste setzen lassen würde ich mich an Deiner Stelle auf jeden Fall. Verschieben oder Absagen kannst Du dann immer noch, falls es Dir besser gehen sollte.

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tagesklinik in Zeiten von Corona
BeitragVerfasst: 17. Aug 2021, 08:55 

Registriert: 3. Aug 2020, 13:04
Beiträge: 300
 
Offline Profil
Hallo Ihr Lieben :hello:

vielen Dank für Euer Posting.

War gestern in meiner angeleiteten SHG.

Die Psychologin meinte, dass eine psychosomatische Abteilung besser für mich wäre.

Ich habe mir schon ein KH in meiner Stadt ausgesucht, die eine derartige Abteilung hat und deren Therapiekonzept recht vernünftig kling.

Liebe Grüße


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de