Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
 Betreff des Beitrags: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 21. Aug 2021, 06:30 

Registriert: 29. Mai 2021, 20:25
Beiträge: 18
 
Offline Profil
Hallo Zusammen,

Ich stehe gerade vor einem inneren Konflikt und weiß nicht wie ich ihn lösen soll. Ich hatte bereits 5-6 Stunden bei einem Psychotherapeuten und der nächste Schritt wäre nun die Therapie zu beantragen. Anfangs habe ich an dem Therapeuten total gezweifelt und bin trotzdem weiter hingegangen, weil ich ewig keinen Platz gefunden habe.

Mittlerweile ist das Eis zwischen uns gebrochen und ich habe das Gefühl, dass er bei mir ziemlich ins Schwarze trifft und es gut zwischen uns funktioniert. Er bringt mich dazu über Dinge nachzudenken die ich bereits bei Seite geschoben hatte und alles aus einer anderen Sicht zu sehen.

Es ist sehr anstrengend jedoch habe ich das Gefühl es hilft.
Ich bin bereits seit Ende Mai krank geschrieben und mir wurde von der Psychiaterin und der Krankenkasse geraten in eine Tagesklinik zu gehen.
Man sagte mir jedoch, dass die ambulante Therapie zeitgleich nicht möglich sei. Ich weiß, dass es in der Tagesklinik nicht Zeit und Raum dafür gibt solche tiefgehenden Einzelgespräche zu führen und ich habe Angst, mir diese Chance zu verbauen und die bisherige „Arbeit“ mit dem Gang in die Tagesklinik „wegzuwerfen“.

Ich habe noch eine Stunde bei meinem Therapeuten bevor er im Urlaub ist und bevor der Aufnahmetermin in der Tagesklinik wäre.

Ich bin hin und hergerissen und habe Sorge, dass ich eine falsche Entscheidung treffe.

War jemand einmal in der selben Situation oder weiß, ob ich im Anschluss oder vielleicht parallel noch zu ihm gehen kann?

Viele Grüße

Line


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 21. Aug 2021, 09:29 

Registriert: 25. Dez 2019, 12:33
Beiträge: 383
 
Offline Profil
Hallo Line1603,

herzlich willkommen im Forum.

Hast du über die Thematik mit deinem Psychotherapeuten gesprochen?
Was spricht für die Tagklinik, was dagegen?

Meiner Erfahrung nach kommt man in der Tagklinik ein ganzes Stück weiter, wenn das Setting für einen passt. Und kann danach noch besser von der ambulanten Therapie profitieren. Außerdem müss deine ambulante Therapie ja noch beantragt werden, wie du schreibst. Dann könntest du mit einer Tagklinik die Wartezeit auf die Entscheidung der Krankenkasse gut überbrücken.

Viele Grüße, Sul


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 21. Aug 2021, 10:07 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Line1603,

ist es ein Aufnahmetermin oder ein Vorgespräch?
Im Vorgespräch wird in der Regel auch informiert, was an Therapie angeboten wird.
Normal ist es in einer Tagesklinik (nach meinem Wissen), daß Du dort auch wöchentlich Einzeltherapie hast.
Ich war stationär in einer Klinik und kann nur sagen, daß es mich weitergebracht hat. Durch die anderen Therapieangebote, konnten Türen geöffnet werden, Einsichten gewonnen werden, die so in der Einzeltherapie nicht oder nicht so schnell möglich sind. Natürlich pausiert in der Zeit die wöchentliche Einzel-Therapiestunde beim bekannten Therapeuten, aber nach dem Aufenthalt geht es dort weiter.

Parallel geht nicht, aber im Anschluß kannst Du bei Deinem Therapeuten weitermachen.
Wenn es tatsächlich schon der Aufnahmetermin ist, dann rufe in der Klinik an und stelle Deine Fragen. Das kann Dir eventuell bei Deiner Entscheidung helfen.

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 22. Aug 2021, 18:02 

Registriert: 29. Mai 2021, 20:25
Beiträge: 18
 
Offline Profil
Hallo Suchende,

Danke für deine Antwort.
Es handelt sich bereits um einen Aufnahmetermin.

Ich weiß, dass es ein wöchentliches Einzelgespräch gibt, jedoch sagte man mir bereits bei dem Vorgespräch, dass so eine intensive Behandlung wie bei der ambulanten Therapie nicht möglich sei. Dort geht eine Therapiesitzung ja 50-60 Minuten. In dem Umfang wird es dort nicht möglich sein. Demnach habe ich Angst mit meinen Problemen wieder alleine zu sein. Es gibt zwar Gruppentherapien, aber vor vielen und fremden Menschen mache ich oft gute Mine zum bösen Spiel. Ich habe einfach Angst davor, was mich dort erwarten wird und dass es nicht den Erfolg bringt den ich mir davon verspreche.

Viele Grüße

Line


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 22. Aug 2021, 18:35 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Line,

mir wurde gesagt, daß man nach einer Woche zusammen schaut, ob es passt. Wenn es von meiner Seite aus nicht passt, kann ich dann abbrechen und bei meiner Therapeutin weitermachen. Soweit ich weiß, wird meine Einzelsitzung dort auch 50 Minuten dauern.
Bei mir hat es auch viel Überwindung gekostet, vor anderen von meinen Problemen zu berichten. Als ich einmal in der Gruppentherapie berichten musste, bin ich in die Dissoziation gegangen. Das war nicht schön, aber ich habe daraus gelernt und werde hoffentlich nicht wieder gegen mein inneres arbeiten. Von daher hatte es im nachhinein auch etwas gutes. Ich verstehe Deine Bedenken.

Ich würde es versuchen, aber entscheiden mußt Du und Du solltest mit einem guten Bauchgefühl in die Tagesklinik gehen.

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 8. Sep 2021, 14:42 

Registriert: 29. Mai 2021, 20:25
Beiträge: 18
 
Offline Profil
Hallo.

Ich habe nun heute meinen ersten Tag hinter mich gebracht.
Zunächst nur die Aufnahme und ich wurde gleich ins kalte Wasser geschmissen und in die Gruppentherapie gesetzt. Dort bin ich auch gleich auf eine Wortmeldung eines Mitpatienten zu Wort gekommen, jedoch hatte er glaube ich das Gefühl und alle anderen auch, dass ich mich angegriffen gefühlt hätte, dabei war es gar nicht das, was ich ausdrücken wollte. Vielleicht hätte ich nicht gleich in der ersten Therapiestunde mitreden sollen, schließlich kenne ich die Personen gar nicht.

Es waren alle wirklich sehr nett zu mir, allerdings habe ich mich doch noch sehr abseits der Gruppe bewegt. Mir war das alles irgendwie zu viel.

Ich habe regelrecht Angst vor dem morgigen Tag. Bin gespannt wie es dort weiter abläuft.


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 8. Sep 2021, 18:22 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Line,

ich habe jetzt auch meine ersten 3 Tage in der Tagesklinik hinter mir.
Die anderen wissen sicherlich, daß Du heute genauso aufgeregt warst wie sie selbst am ersten Tag.
Ich wünsche Dir, daß Du morgen ohne Angst in die TK gehen kannst.

Noch eine Frage aus Interesse. Wieviel Therapiezeit hast Du jeden Tag?

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 8. Sep 2021, 20:39 

Registriert: 29. Mai 2021, 20:25
Beiträge: 18
 
Offline Profil
Hallo Suchende,

Schön von dir zu lesen !

Wie läuft es denn bei dir in deinen ersten Tagen, wie fühlst du dich?
Ich persönlich fange jetzt am Abend total an zu zweifeln und könnte nur weinen weil ich Angst habe fehl am Platz zu sein. Ging es dir vielleicht genau so?

Ich habe jeden Tag von 8-15:45 ein „Programm“ zwischendurch natürlich viel Leerlauf und Pausen. Und du?

Oder meinst du wieviele Stunden davon aktiv Therapie sind?

Viele Grüße und viel Kraft für den Rest der Woche :)


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 9. Sep 2021, 15:32 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Line,

ich denke, es läuft ganz gut. Natürlich gehe ich jeden Tag neu mit Aufregung und Angst dorthin, da jeden Tag etwas unbekanntes auf mich zukommt, aber das wird hoffentlich nächste Woche besser. In meiner Gruppe habe ich noch nicht richtig Anschluß gefunden. Das ist aber auch schwierig, da wir nur für die Therapiezeit in der TK sein dürfen und die sind sehr kurz.
Ich weiß auch, daß ich einige Zeit benötige, um festzustellen, was mir guttut. Deshalb bin ich etwas entspannter. Und die hätten mich nach dem Vorgespräch nicht aufgenommen, wenn sie nicht gedacht hätten, daß es das richtige für mich ist.

1 x wöchentlich 1 Stunde Gruppentherapie
1 x wöchentlich 1 Stunde Ergotherapie
1 x wöchentlich 1 Stunde Achtsamkeit
1 x wöchentlich 10 Minuten Visite
1 x wöchentlich 1 1/2 Stunden Bewegung
1 x wöchentlich Einzeltherapie
Alle 2 Wochen zusätzlich 1 Stunde Ergotherapie.

Das liegt an Corona. Die Räumlichkeiten sind recht klein und so mußten sie die Gruppengrößen verkleinern bei gleicher Anzahl Patienten. Somit wurden die Therapiezeiten für alle Gruppen gekürzt.

Ich wünsche Dir auch ganz viel Kraft für den Rest der Woche. Kannst Du eventuell Deine Zweifel bei der Pflege ansprechen oder die bitten, Dir einen zusätzlichen Termin bei einem Therapeuten zu geben? Das können wir bei Notfällen tun.

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 16:44 

Registriert: 29. Mai 2021, 20:25
Beiträge: 18
 
Offline Profil
Hey Suchende,

Das klingt doch zuversichtlich und so als würdest du dir die Zeit auch geben anzukommen. :)

Wir haben tatsächlich mehr Stunden und sind auch den ganzen Tag beisammen. Wir sind 10 Leute und es gibt zwei Gruppen, die andere sehen wir aber eigentlich nur beim Mittagessen. Also bis auf viel Desinfektion und Masken tragen ist es relativ normal.

Ich muss sagen, ich habe das Wochenende jetzt wirklich zum Ausruhen gebraucht habe und zum Ausschlafen. Donnerstag war super, hab viel gelacht und mich gut mit den anderen verstanden, Freitag habe ich leider meine Medikamente vergessen und das habe ich dann auch den ganzen Tag gemerkt mir sind permanent die Tränen in die Augen geschossen.

Jetzt freue ich mich tatsächlich auch wieder auf die kommende Woche und bin aber auch wieder nervös. Ich denke wenn ich jeden Wochentag einmal durch habe und weiß was mich erwartet wird es leichter :)

Ich wünsche dir noch viel Erfolg!


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021, 16:20 

Registriert: 30. Aug 2017, 23:46
Beiträge: 9
 
Offline Profil
Hey Line :)

Ich war schon 3 mal in dieser Situation und stecke nun zum 4. Mal drin.. Für mich geht es im Oktober wieder in die Tagesklinik :) beim ersten mal war es ein stationärer Aufenthalt und ich hab mich sowas von gesträubt und im Nachhinein war es das beste was ich je machen konnte.. Ich bereue es nicht.. Die anderen zwei mal Tagesklinik wollte ich eigentlich auch nicht aber im Endeffekt haben sie mir auch geholfen.. Es ist eben ein anderes setting... Man hat verschiedene Therapien die einem gut tun und die man eben zuhause nicht hat außer die 50min einmal die Woche beim Therapeuten... Der Austausch mit anderen Patienten hilft einem auch weiter.. Es sind einfach Menschen da die einen verstehen und denen es genauso oder ähnlich geht.. Wenn man Glück hat lernt man Freunde kennen die einen danach noch im Leben begleiten und das ist was wunderschönes :) du kannst in der Tagesklinik an deine Themen anknüpfen oder eben auch andere Themen behandeln die im ambulanten nur Zeit fressen die man anders nutzen könnte.. Sobald man dort ist und sich darauf einlassen kann wirst du merken das es dir gut tut.. Nutze die zeit dort gut.. Die geht zu schnell vorbei.. Und bestimmt wird sich nichts ändern wenn du zum ambulanten Therapeuten zurück gehst wenn du dich schon davor bei ihm wohlfühlst :) es sind nur ein paar wochen.. Aber ein paar wochen die verändern können also nutz die chance :)

Ich wünsche dir einen guten Aufenthalt!

Liebe Grüße
Vulnerable

_________________
Niemand kann auf Dauer eine Maske tragen.


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 19. Sep 2021, 12:27 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Line,

was Du schreibst, hört sich ja auch positiv an. Hast Du Dich eingewöhnt?

Da ich seit Freitag alles 1 x hatte (Bewegung wurde an meinem 1. Freitag durch Ergo ersetzt), kann ich jetzt zu jeder Stunde beruhigt gehen. Bei manchen Sachen weiß ich noch nicht, wie diese mir weiterhelfen werden, aber da setze ich auf die Zeit und meine Einsicht. :-)
Mein Einzeltherapeut ist toll, aber auch anspruchsvoll! Es sind auf jeden Fall keine einfachen Stunden mit ihm, aber sie bringen mich weiter.

Line und Vulnerable, ich wünsche Euch eine gute Zeit in der Tagesklinik.

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ambulante Therapie / Tagesklinik
BeitragVerfasst: 11. Okt 2021, 20:42 

Registriert: 29. Mai 2021, 20:25
Beiträge: 18
 
Offline Profil
Hallo Zusammen,

Tut mir leid für die späte Rückmeldung.
Heute hat die 5te Woche Tagesklinik bei mir begonnen.
Ich bin verblüfft wo die Zeit hin ist.

Mit dieser Woche stehen mir noch 4 Wochen bevor und erst seit letzter Woche habe ich es geschafft mich zu öffnen und habe in den Gruppentherapien meinen Mund aufgemacht.
Zwischenmenschlich verstehe ich mich zwar mit allen gut aber wirklich aktiv Themen auf den Tisch zu legen fiel mir wirklich sehr schwer!

Und was soll ich sagen?? Ich habe die Tagesklinik als Bewährungsprobe angesehen, hatte gehofft danach wieder durchstarten zu können und wieder an meinen Arbeitsplatz zurückzukehren. Derzeit sehe ich dafür allerdings schwarz! Ich bin jeden Tag genau so platt wie nach der Arbeit und zu der Zeit als es rapide Berg ab ging.

Jetzt noch seit einer Woche ein neues Medikament welches mir gruselige Albträume beschert! Das wünsche ich echt keinem.

Ich habe glaube ich wirklich jetzt erst verstanden wie ich die Zeit in der Tagesklinik sinnvoll für mich nutzen kann und habe das Gefühl dass die Erkenntnis leider zu spät kam.

Ich kann keinen klaren Gedanken fassen, mein Kopf ist so voll aber wiederum auch so leer. Ich kann nichts planen und diese beschissene Krankheit fällt mir immer wieder in den Rücken.

Wie läuft es bei euch? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße und bleibt stark

Line


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de