Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
BeitragVerfasst: 2. Jun 2021, 16:21 

Registriert: 23. Sep 2019, 15:30
Beiträge: 35
 
Offline Profil
Hallo Gartenkobold,

falls du noch nicht abgeschickt hast: nicht § 15 DSGVO, sondern Art. 15 DSGVO.

Gruß

Pfadi


 
 
BeitragVerfasst: 2. Jun 2021, 18:17 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Hallo Pfadi,

Danke!!
Du hattest mal in einem anderen Thead (2019) gefragt, ob man die Fahrtkosten zum Patientenkonkress Depression als Krankheitskosten absetzen kann. So genau weiß ich das nicht, würde es aber probieren. Dieses Jahr konnte ich Krankheitskosten zusätzlich zum Behinderten-Pauschalbetrag absetzen. Das waren Fahrtkosten zur Klinik und von der Klinik nach Hause (auch Fahrtkosten am Belastungswochenende), die von der GkV nicht erstattet wurden. Auch Fahrtkosten zu Ärzten und zu Therapien konnte ich absetzen. So etwas weißt Du aber bestimmt länger und besser. Wie es mit einem Patientenkonkress aussieht weiß ich nicht. Einen MBSR-Kurs konnte ich auch mal absetzen (als Fortbildung).

LG Gartenkobold

@Alle: Die Behindertenpauschalbeträge wurden dieses Jahr erhöht.


 
 
BeitragVerfasst: 3. Jun 2021, 06:54 

Registriert: 16. Dez 2020, 20:24
Beiträge: 154
 
Offline Profil
@allle Profis hier

Welche Bücher (ISBN) habt ihr zur Hand für all euer Wissen und Sachkenntnis?
Wenn ich hier fleißig mitlese uns sehe, was es alles zu beachten und zu benutzen gilt - da wird mir schwindelig.


 
 
BeitragVerfasst: 3. Jun 2021, 09:08 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Hallo Heiligendamm,

ich benutze gar kein Buch. Das Internet: Gesetze im Netz, Foren: Elo-Forum, Krankenkassen-Forum und Beratung: Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), die arbeiten mittels Eingabemaske im Internet, Telefonaten und persönlich/postalisch. Beim elektronischen Angebot werden die Gesetzestexten mitgeschickt (Links). Bei der Steuer mache ich es genauso, bei kniffligen Sachen z.B. ein Verlustvortrag, lasse ich mich von der Lohnsteuerhilfe beraten. Eigentlich gehört es nicht in diesen Thead - für Mietangelegenheiten bin ich im Mieterbund und dort sehr zufrieden. Beratung in diesem Gebiet kann man auch über die Verbraucherzentrale erhalten.
Wohngeld, Harz IV usw. da gibt es hier bei der Uni die allgemeine Sozialberatung, die man nutzen kann man wenn man Student ist. Der Rechtsanwaltsverein hat auch ein Beratungsangebot hier in dieser Stadt, allerdings nur einmalig zu jedem Sachverhalt/Fall, das läuft hier über die AWO. Im allgemeinen schaue ich in den Gesetzestext bzw. in die Ausfüllhinweise zu Steuer.

LG Gartenkobold


 
 
BeitragVerfasst: 3. Jun 2021, 09:23 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Die meisten Behörden haben auch einen Beratungsauftrag. Das Finanzamt sollte in einfachen steuerlichen Angelegenheiten beraten, die Agentur für Arbeit ist ja, wie in diesem Forum öfters beschrieben, auch dafür da um mit dem Kunden gemeinsam zu schauen wie es beruflich weiter gehen könnte. Wie gut die Beratung ist, hängt vermutlich von den Kenntnissen der beratenden Person ab. Die Wohngeldstelle hat auch beratende Funktion und mit dieser Behörde bin ich bezüglich Beratung und Bearbeitung zufrieden. Über die Beantragung von Wohngeld berät auch der Mieterbund.
Wie es mit dem Integrationsfachdienst und der Reha-Beratung der AfA aussieht, weiß ich noch nicht. Corona kam dazwischen. Bei neuen Erfahrungen schreibe ich.

LG Gartenkobold


 
 
BeitragVerfasst: 3. Jun 2021, 12:55 

Registriert: 3. Mai 2020, 17:29
Beiträge: 168
 
Offline Profil
Hallo,
eigenlich braucht man Bücher nur in sehr speziellen Einzelfällen, da es sehr viele Informationen im Netz und auch in den Foren gibt.
Hifreich ist es aber, nach folgenden "Muster" vorzugehen:
1) Welche verbindlichen Vorgaben gibt es?- auch Gesetze genannt
2) Wie ist damit umzugehen? Diese Beschreibungen heißen Verordnungen
3) Aufstellung -wer hat was und wo schon mal bei Streitigkeiten verbindlich entschieden, auch Kommentare genannt.
Bsp: Minderung der Leistungsfähigkeit "Nahtlosigkeitsregelung"
1) § 145 SGB 3
2) Fachanweisung der Agentur für Arbeit -zu erfragen bei Mr.Google
3) Wo finde ich weitere Informationen /Rechtsprechung z.Bsp.bei Tacheless,Rehadat oder Elo.

Wer sich für das SGB 9 interessiert,dem sei mein persönlicher Favorit empfohlen:
Kommentare SGB 9 von Knittel
Es sind nur ca.2000 Seiten zu einem Preis von ca.149 Euro, dafür aber sehr informativ.
Gute Informationen gibt es auch auf Youtube.
Sonst ist es, wie in allen Berufen, Grundwissen aneignen und sich anschließend spezialiesieren.
LG Schlumpffine

_________________
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.
Konfuzius


 
 
BeitragVerfasst: 3. Jun 2021, 17:27 

Registriert: 30. Jun 2014, 18:09
Beiträge: 3014
 
Offline Profil
Die Sozialgesetzbücher stehen bei mir auch in der örtlichen Bücherei. Falls man mal kein Internet hat, keinen Drucker, oder mit dem Smartphone nicht richtig gucken kann.

Vieles bei mir ist Wissen auch aus Erfahrung, wobei ich nicht so der Paragrafenspezialist bin.


 
 
BeitragVerfasst: 3. Jun 2021, 19:54 

Registriert: 16. Dez 2020, 20:24
Beiträge: 154
 
Offline Profil
Ich habe in all diesen Dingen noch keine Erfahrungen.
Das mir die Klinik 2021 den Antrag auf GdB so eindringlich nahe gelegt hat und mich
dabei so umfangreich unterstützt hat war mein Startschuss in eine veränderte Zukunft.
Ich habe seit 2015 diese massiven Probleme und Einschränkungen, aber erst jetzt die
Chance auf etwas Neues.


 
 
BeitragVerfasst: 5. Jun 2021, 10:36 

Registriert: 16. Dez 2020, 20:24
Beiträge: 154
 
Offline Profil
Gestern kam der nächste Brief meiner KK.
Sie hätten mich telefonisch nicht erreicht.
Allerdings ausführlich auf den AB gesprochen, stand ja daneben und habe zugehört.
Ich sollte am besten sofort zurückrufen.
Es geht immer noch um den Mahnbrief, den die KK in meinem Namen an die DRV senden will.
Langsam gehen die mir auf den Nerv.


 
 
BeitragVerfasst: 17. Jun 2021, 12:06 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Hallo,

mit all den §§ und Gesetzen, die hier diskutiert wurden (außer §630(g) BGB, der gilt nur für die Patientenakte) habe ich Akteneinsicht bei der AfA, Sozialamt und KK erhalten. Mdk wäre auch möglich, doch da müsste ich persönlich hinfahren und mich ausweisen (Akteneinsicht nach §25 SGB X) und Kopien wären kostenpflichtig. Bei den anderen drei Behörden war die Akteneinsicht kostenlos. Ich kenne nur eine Begutachtungsgrundlage des Mdk nicht. Alle anderen Befundberichte und Briefe kenne ich, deshalb habe ich die Akteneinsicht beim Mdk erst mal hinten an gestellt.
Jetzt weiß ich, was bestimmte Behörden über mich speichern und was nicht. Welche Diagnosen im System sind und welche nicht. Das war mir wichtig.
Generell: bevor ich das Projekt Akteneinsicht gestartet habe, habe einfach mal bei den Behandlern nachgefragt, ob ich die Befundberichte einsehen und in Kopie haben darf. Die wenigsten hatten ein Problem damit. Das wäre/ist der einfachste Weg.

LG Gartenkobold


 
 
BeitragVerfasst: 6. Jul 2021, 21:19 

Registriert: 17. Jul 2017, 19:43
Beiträge: 163
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben,

bei mir nach sehr langer Zeit ein Update: Mein Widerspruch gegen den Feststellungsbescheid wurde jetzt abgewiesen. (Beantragt hatte ich 50, bekommen hatte ich nur 30.)

Das heißt, ich werde jetzt vor dem Sozialgericht klagen müssen. Hmpf.

f32


 
 
BeitragVerfasst: 9. Jul 2021, 14:16 

Registriert: 16. Dez 2020, 20:24
Beiträge: 154
 
Offline Profil
Ich habe jetzt die Kopie des 1. Widerspruches mit einer sehr ausführlichen Begründung vom VdK als Brief erhalten.
Ich bin mit den Formulierungen sehr zufrieden und hoffe nun auf Erfolg, auch wenn ich sicher wieder Monate warten muss auf den nächsten Schritt im Verfahren.


 
 
BeitragVerfasst: 20. Jul 2021, 22:03 

Registriert: 17. Jul 2017, 19:43
Beiträge: 163
 
Offline Profil
Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern die - von mir selbst formulierte - Klage ans Sozialgericht abgeschickt. Laut Sendungsverfolgung ist das Schreiben heute auch im Postfach des Gerichts eingangen und damit fristgerecht.

Hoffen wir mal, dass ich bis Mitte des nächsten Jahres zu meinem Recht komme.

f32


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de