Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
 Betreff des Beitrags: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 2. Mai 2021, 15:08 

Registriert: 29. Apr 2021, 13:02
Beiträge: 3
 
Offline Profil
Hallo zusammen,

seit 6 Wochen geht es mir nun dauerhaft schlecht. Die letzten 3 Wochen bin ich krankgeschrieben. Ich wollte gerne diesen Montag, also morgen, wieder arbeiten gehen. Aber das schaffe ich wohl nicht. Ich werde also morgen wieder zum Arzt gehen.
Da ich meine Chefin persönlich kenne, möchte ich ihr gerne einen Grund nennen, ohne von Depressionen zu sprechen. Ich möchte auch nicht, dass es in der Firma bekannt wird, dass ich Depressionen habe. In einem früheren Job wurde mir das nämlich mal zum Verhängnis. Bisher weiß sie nur, dass ich wegen Bluthochdruck zuhause bin.
Ich weiß, dass ich keinen Grund nennen muss. Aber ich würde mich weniger stressen, wenn ich einen plausiblen Grund nennen könnte, warum ich mehrere Wochen zuhause bin.

Vielleicht hat hier ja jemand einen Tipp für mich?

Viele Grüße
Cha Cha


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 2. Mai 2021, 17:03 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Guten Tag Cha Cha,

Deine Chefin darf, wenn sie von Deiner Depression weiß, niemanden in der Firma etwas sagen.
Ich weiß aber auch, daß sich nicht jeder Vorgesetzte daran hält.
Ich habe meinen direkten Vorgesetzten nach 2 Wochen über den wahren Grund informiert, habe es aber als Burn Out bezeichnet. Ist das für Dich eine Möglichkeit?
Oder ist es evtl. eine Möglichkeit zu sagen, daß die von Deinem Arzt verordneten Maßnahmen noch nicht den gewünschten Erfolg hatten.

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 2. Mai 2021, 18:31 

Registriert: 29. Apr 2021, 13:02
Beiträge: 3
 
Offline Profil
Hallo Suchende,

ich freue mich sehr über deine Antwort.
Dein zweiter Vorschlag klingt sehr gut. Ich werde das im Hinterkopf behalten, wenn ich mit meiner Chefin spreche.

Einen schönen Sonntag noch
Cha Cha


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2021, 12:25 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1777
 
Offline Profil
Hallo Cha Cha,

Ich habe mal hier im Form gelesen, dass das jemand "Stoffwechselstörung" genannt hat.
Das ist zumindest sehr nah dran an einer Theorie wie es zu Depressionen kommt.

Vielleicht hilft die diese Idee weiter.
LG,
Monchen


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 4. Mai 2021, 09:10 

Registriert: 29. Sep 2020, 07:05
Beiträge: 394
 
Offline Profil
Hallo Cha Cha,

ist das Gespräch gut verlaufen?

Alles Gute,
Suchende


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 5. Mai 2021, 08:35 

Registriert: 29. Apr 2021, 13:02
Beiträge: 3
 
Offline Profil
Die Idee mit der Stoffwechselstörung klingt auch gut. Aber das Gespräch hat tatsächlich schon statt gefunden.

Ich habe meiner Chefin die verschiedenen Symptome aufgezählt, ohne dem Kind einen Namen zu geben. Das hat recht gut funktioniert. Das mein Zustand auch mit der Überlastung auf der Arbeit zu tun hat, ist ihr (glaub ich) auch klar. Viele Kollegen sind in Kurzarbeit und die, die arbeiten haben noch viel mehr zu tun, wie in normalen Zeiten.

Sie hat auf jeden Fall gut und lieb reagiert.

Ich will mich mental vom stress abgrenzen (d.h. nicht mehr jeden Schuh anziehen, nur weil alle anderen diese links liegen lassen) und bald wieder arbeiten gehen.

Ich danke euch ganz herzlich für eure Ratschläge und wünsche euch alles Gute...
Cha Cha


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 19. Mai 2021, 06:52 

Registriert: 21. Sep 2020, 19:13
Beiträge: 224
 
Offline Profil
Nachdem ich das Thema schon lange kenne - und schon seit längerer Zeit immer mal wieder was habe, was ich nicht so gern an die große Glocke hängen will (nicht auf psychischer Ebene, aber es gibt auch Körperteile, die man nicht so gern in der Öffentlichkeit benennen will), bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass es überhaupt nichts macht, wenn man irgendwas erzählt. Man ist niemandem zur Wahrheit verpflichtet - man muss ja gar nix sagen dem Arbeitgeber (oder sonstwem) gegenüber. Warum soll man also nicht was sagen, was unverfänglich ist und wo der andere Ruhe gibt .. "Rücken" zum Beispiel. Oder "Magen-Darm" .. auch da gibt es langwierige Formen und man muss ja nicht ins Detail gehen.

_________________
Liebe Grüße von ..... Greta


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 1. Jun 2021, 19:44 

Registriert: 17. Mai 2015, 21:45
Beiträge: 388
 
Offline Profil
Hallo Greta,

Du hast Recht.

Und trotzdem meine ich, dass es gut überlegt sein muss, so vorzugehen, wie Du es geschrieben hast.

Bei Cha Cha ist die besondere Situation, dass sie ihre Chefin auch persönlich kennt. Das macht es vermutlich wahrschlicher, dass die Chefin doch irgendwann, irgendwo, irgendwie mitbekommt, was der wahre Grund "hinter" der Arbeitsunfähigkeit war bzw. ist. Dies könnte zu einem Missverhältnis der beiden führen, was problematisch werden könnte, wenn Cha Cha vielleicht mal die Hilfe ihrer Chefin brauchen könnte. Wie sagt man so schön: Man sieht sich im Leben immer zwei Mal.

Unabhängig von dieser besonderen Situation wäre es allgemein gut, vorher darüber nachzudenken, was man tut oder bleiben lässt. Denn, wie wir alle als Betroffene unserer Krankheit wissen, eine Depression kann lange andauern; und vielleicht wäre, wenn es einem besser geht, eine stufenweise Wiedereingliederung ein guter Neustart in die berufliche Arbeit (anstatt eines sofortigen Beginns mit 100 % der Arbeitszeit). Allerdings dürfte sich der Arbeitgeber wundern, wenn man wegen einer "Rücken"-Krankheit oder einer "Magen-Darm"-Geschichte eine stufenweise Wiedereingliederung vorschlägt/beantragt.

So sehr ich zur Vorsicht rate, wenn es darum geht, den Arbeitgeber bzw. die Chefin oder den Chef über seine Krankheit zu informieren, so sehr empfehle ich, auch über mögliche (längerfristige) Folgen einer nicht (ganz) richtigen Information nachzudenken.

Ich halte es für besser, sich darauf zurück zu ziehen, dass man noch nichts sagen möchte ... - auch dies kann zwar zu einer Missstimmung führen, aber es steht keine Falsch-Information "im Raum".

LG, Strohi


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 23. Jul 2021, 18:35 

Registriert: 16. Jul 2021, 09:03
Beiträge: 67
 
Offline Profil
Wenn die Krankschreibung vom Psychiater kommt, kann sich der Arbeitgeber schon das Seine denken, da muss man gar nichts sagen... manche Psychiater haben für diese Fälle einen "Neutralen" Stempel, wo nur "Arzt/Ärztin" drauf steht, wonach man ggf. fragen kann. Natürlich kann der Arbeitgeber dann immer noch nach Namen und Adresse dieses Arztes googlen und weiß dann die Fachrichtung... aber halt nicht auf den allerersten Blick, wenn man nichts sagen möchte.
Vielleicht ist das auch noch eine Hilfe.

Liebe Grüße
Trine


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2021, 13:17 

Registriert: 29. Nov 2020, 21:03
Beiträge: 25
 
Offline Profil
Wenn die Krankschreibung vom Psychiater kommt, kann man sich das natürlich denken. Aber man kann mit dieser Krankschreibung zum Hausarzt gehen und der schreibt eine "neutrale" Krankschreibung für den gleichen Zeitraum. Darauf hat man ein Recht und in manchen Fällen ist es auch ganz sinnvoll.


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sage ich der Teamleiterin?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2021, 14:58 

Registriert: 29. Dez 2014, 17:04
Beiträge: 428
 
Offline Profil
Die meisten Psychiater sind auch Neurologen. Im Notfall ist es ein neurologisches Problem.


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de