Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
 Betreff des Beitrags: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 9. Sep 2021, 19:39 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Hallo zusammen,

mir geht es seht schlecht!!
Am Mittwoch habe ich eine Zuweisung der AfA erhalten, dass ich am Montag eine Massnahme zur Aktivierung und beruflicher Eingliederung für die nächsten 6 Monate antreten muss natürlich mit Rechtfolgebelehrung.
In der Zuweisung steht in keinster Weise was für eine Veranstaltung das sein soll.
Ich hatte am Mittwoch einen Termin wo ich mit meinem Therapeuten schon besprochen habe, dass ich sa nicht hin gehen kann. Nur wenn ich daran denke,bkönntebich heulen und ich habe brutale Magenschmerzen.
Morgen habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt und ich hoffe inständig dass er mich krankschreibt.
Ich war auf einem guten Weg meine Schmerzen anzugehen, meinen Angstzustände vor stürzen zu stellen und jetzt habe ich das Gefühl mich nur noch ins Bett verkriechen zu müssen.
Bitte rückt mir die Daumen für morgen.
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 9. Sep 2021, 20:35 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1777
 
Offline Profil
Hallo Claudia,

Irgendwie frustrierend mich solche Post auch, ich musste bei der ARGe echt hart kämpfen um etwas zu bekommen.

Eigentlich müssten sie dich auch darüber informieren, dass du Widerspruch einlegen kannst. Wir sind da beim großen 1x1 der Bürokratie.
Der Arzt schreibt dich am Besten nicht nur einfach krank, sondern stellt dir ein Attest aus, in dem er bescheinigt, dass dich aus gesundheitlichen Gründen nicht für fähig genug hält an einer solche Maßnahme teilzunehmen. Nimm den Brief mit und zeig das dem Arzt.

Drücke dir die Daumen.

LG, Monchen


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 9. Sep 2021, 21:01 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Danke Monchen, für Widerspruch fehlt mir einfach die Kraft deswegen der Arztbesuch.
Ich hoffe dass er mich krankschreibt, für das Attest werde ich wahrscheinlich zum Psychiater müssen. Aber da überhaupt jemanden telefonisch zu erreichen wegen Termin war in der Kürze nicht möglich. Aber vielleicht überrascht mich mein Hausarzt auch, er hatte mir in der Vergangenheit wegen den Depressionen immer geholfen.
Die Nacht wird wieder unterirdisch, war letzte Nacht schon Horror.
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 07:30 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Liebe Sunshine,

wie wäre es, wenn Dir Dein Psychiater ambulante psychiatrische Pflege (APP) verordnet. Das ist ein Formular, das der Arzt nach Einlesen Deiner Versichertenkarte ausdruckt und das Du dann noch unterschreiben musst. Das geht dann erst mal nur für 2 Wochen, die weitere Verordnung geht dann bis zu 14 Wochen. Die APP muss dann noch von der KK genehmigt werden, wenn das nicht erfolgt muss man die Kosten für die bis dahin gelaufenen Einheiten selber tragen. Das ist das Risiko dabei, kommt wohl sehr selten vor. Es sind Kranken und Gesundheitspfleger, die zu Dir nach Hause kommen. Ca. die Hälfte einer Therapiestunde beim Therapeuten, dass müsstest Du selber tragen, wenn wirklich alles schief geht. Ich finde das ok und gehe das Risiko ein. Ansonsten 10€ pro Verordnung und 10% Zuzahlung pro Stunde, falls Du nicht von der Zuzahlung befreit bist.
Zu mir kommen sie 2x die Woche, was mir besonders in therapiefreien Zeiten sehr hilft.
In Ämterfragen ist die APP wirklich fit!!
Wir bereiten gerade den Besuch beim Integrationsfachdienst vor. Ich habe die Gesetze noch nicht nachgeschlagen (der APP vertraue ich so, da brauche ich nix nachgucken), falls ich hier etwas falsches schreibe - sorry... Das Schwerbeschädigtengesetz hat sich dieses Jahr geändert und die AfA ist GEZWUNGEN mit dem IFD zusammen zu arbeiten. Wärend es der AfA hauptsächlich darum geht, dass Du möglichst schnell aus der Statistik der Arbeitslosen verschwindest und jeder Kunde in einer Maßnahme ist raus aus der Statistik, geht es dem IFD darum eine geeignete Tätigkeit zu finden, die Deinen Einschränkungen entspricht. Wir haben einen IFD ausgewählt, der sehr genau guckt. Es gibt den IFD von sozialen Trägern und von der Kommune. Man hat die Wahl und mit Schwerbeschädigung ein Recht auf Beratung durch den IFD. Dort wird erarbeitet welche Maßnahme für Dich geeignet ist und die AfA ist VERPFLICHTET mit dem von Dir gewählten IFD zusammen zu arbeiten. So solltest Du an einer Maßnahme teilnehmen können, die Dir hilft und Dir nicht einfach so eine (beliebige) Maßnahme zugewiesen werden, die Dir vielleicht gar nicht hilft.
Falls Du es nocht nicht geschafft hast den Antrag auf Feststellung der Behinderung auszufüllen, kann Dir die APP dabei helfen.
Sie kommen auch mit zu den Behörden, z.B. zur Reha-Abteilung der AfA. Trotz Corona hat man ein Recht darauf. Die Mitarbeiter der Rea-Abteilung der AfA wären wohl freundlicher, wenn jemand "offizielles" mit dabei wäre und würden sich mehr an die Vorschriften halten. Mir hilft es sehr jemanden dabei zu haben, der sich sehr gut auskennt und nicht mehr alleine damit zu sein.

Mit dem was man zu im allgemeinen unter Pflege versteht (satt und sauber) hat APP bei mir überhaupt nichts zu tun. Es sind Gespräche, Spaziergänge und sehr viel Unterstützung bei Behördengängen. Mir hilft das sehr und dadurch geht es mir besser.
Falls Dein Psychiater Dir die Verordnung nicht ausstellen möchte, kannst Du vielleicht ambulante betreutes Wohnen beantragen. Es ist vom Einkommen abhängig, ob Dir das bewilligt wird und der APP sehr ähnlich.

LG Gartenkobold


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 12:32 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Huhu,

gerade hatte ich APP und habe noch einmal nachgefragt. Es müssen nur Stunden der APP selbst getragen werden, die man nach Erhalt des Ablehnungsbescheids der KK noch in Anspruch nimmt, für alles andere gilt 10% pro Besuch und 10€ pro Verordnung, wenn man nicht von der Zuzahlung befreit ist. Ich beantrage die Zuzahlungsbefreiung bald. Ich möchte noch die letzte Ergotherapie-Abrechnung abwarten und mit einen GdB von 50 wird einen eine Chonikerbescheinigung ausgestellt, wenn man chronisch krank ist. Damit zahlt man nur noch 1% des Einkommens zu. Das könnte ich mir bei Dir gut vorstellen. Chronisch krank bist Du auf jeden Fall (Depression, chronische Schnerzerkrankung, Hüftschaden) und mit diesen Diagnosen würde ich auch den Antrag auf Feststellung der Behinderung stellen, vielleicht hast Du ja Glück (wenn man bei Erkrankungen von Glück sprechen kann...) und bekommst einen GdB von 50 oder einen GdB von 40 und kannst Gleichstellung beantragen und erhältst so Beratung über den IFD. Auch bei niedrigeren GdB würde ich dort mal fragen (kenne mich noch nicht aus, in wie weit die zuständig sind oder bereit weiter zu helfen...).
Es war auch ein anderes Gesetz, welches sich geändert hat. Doch trotzdem ist die AfA durch die Gesetzesänderung VERPFLICHTET mit dem IFD zusammen zu arbeiten. Wenn ich meinen Termin beim IFD hatte, kann ich Dir mehr dazu schreiben.

LG Gartenkobold


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 17:34 

Registriert: 18. Nov 2018, 23:21
Beiträge: 1777
 
Offline Profil
Hallo zusammen,

Bei der Chroniker-Bescheinigung sind die Krankenkassen relativ großzügig, finde ich.
Der Arzt darf das Formular ausfüllen, wenn man mind. seit einem Jahr 1x pro Quartal dort war.
Ein GdB ist dafür nicht Voraussetzung, aber dann braucht man ggf keine Bescheinigung vom Doc. Das weiß ich aber nicht ganz genau.
Es ist auch egal welcher Arzt und welche chronische Erkrankung.
Als nicht chronisch Erkrankter muss man 2% von Brutto für alle Heilmittel Arzneimittel selbst zahlen. Bei chronisch Erkrankten ist es 1%. Man kann im laufenden Jahr einen Antrag stellen. Dann bekommt man für den Rest des Jahres eine Befreiung. Wenn man schon mehr bezahlt hat als nötig, bekommt man Geld wieder, hat man noch nicht genug selbst gezahlt, hat mir die KK angeboten die restl. Differenz zu zahlen und man bekommt den Ausweis direkt. Oder man wartet halt noch etwas.
Es ist aber auch möglich, den Antrag rückwirkend zu stellen und dann bekommt man zu viel Gezahltes erstattet.
Es ist übrigens total egal welche chronische Erkrankung und welche Zahlung, solange sie eine gesetzliche Zuzahlung ist. Also man kann auch die Quittung für orth. Einlagen einreichen, wenn die Bescheinigung vom Orthopäden kam oder so.

LG, Monchen

P.S. @Sunshine: Wie ist es heute eigentlich beim Arzt gelaufen?


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 18:54 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Mein Arzt hat mich für 2 Wochen krankgeschrieben mit der Aussicht auf Verlängerung wenn es nötig ist.
Jetzt geht es mir wieder besser, mal schauen was die AfA jetzt macht. Nächste Woche habe ich Beratungsgespräch bei vdk wegen Widerspruch.
Danke euch für die wertvollen Tipps und Zuspruch.
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 11. Sep 2021, 16:08 

Registriert: 30. Jun 2014, 18:09
Beiträge: 3021
 
Offline Profil
Hallo Sunshine,
gut dass du krank geschrieben wurdest.
Vom Lesen weiß ich, dass die Jobcenter gerne nach Auslaufen der Krankmeldungen gleich wieder damit kommen, dass die Maßnahme angetreten werden soll oder muss. Davor hilft dann eher eine längerfristige Krankschreibung. Aber auch da ist man sich nicht sicher, dass das JC dann einladen tut. Kann sein, das JC will dann irgendwann mal die Erwerbsfähigkeit feststellen und den Dauerkranken zur Renteversicherung oder ins Sozialamt abschieben. Für manche ist das ein Segen, manche wollen das aus berechtigten Gründen nicht.
Solche langen Maßnahmen werden oft her genommen, um ein Urteil über die Erwerbsfähigkeit zu bekommen. Ich selber finde das unmenschlich.
Gruß Gertrud


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 01:01 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 4141
 
Offline Profil
Hallo,

nur kurz ne kleine Korrektur, weil ich es grad gelesen habe:
Gartenkobold hat geschrieben:
kannst Du vielleicht ambulante betreutes Wohnen beantragen. Es ist vom Einkommen abhängig, ob Dir das bewilligt wird

Es ist nicht vom Einkommen oder Vermögen abhängig, ob das Ambulant Betreute Wohnen bewilligt wird oder nicht. Davon hängt lediglich ab, ob man etwas dazu zahlen muss oder nicht. Für eine Bewilligung ist nur das Vorhandensein einer Diagnose einer psychischen Erkrankung und der Hilfebedarf ausschlaggebend.
Je nachdem, wieviel Geld man hat, muss man entweder alles, einen Teil oder auch gar nichts bezahlen (wird individuell berechnet). Nachdem sich der Vermögensfreibetrag auf ca. 50.000€ erhöht hat, wird man auch nicht mehr abgeschröpft bis zum Sozialhilfeniveau. Ich zahle aktuell nichts dazu. Die Zuzahlungen kann man auch von der Steuer absetzen.

Liebe Grüße,
DieNeue

P.S. @ Claudia: Schön, dass es dir wieder besser geht.


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 07:12 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Guten Morgen DieNeue,

gibt es da Unterschiede von Stadt zu Stadt?
Hier muss man Kontoauszüge von drei Monaten mit dem Antrag mit einreichen. Es ist abhängig davon wie viel Eingang auf dem Konto in den letzten 3 Monaten statt gefunden hat. So hat mir dir Dame von der APP das erklärt. Ich gebe hier nur wieder, was mir wärend der APP-Stunden erzählt wird. Ich schlage die Gesetze nicht mehr nach. Es kann sein, dass das so nicht stimmt. Doch für mich ist es so eine große Entlastung. Zeit in der ich Dinge tun kann, die mir gut tun. So geht's mir besser. Während es mir durch den Behördenkram nicht besser ging. Die Anträge klappen trotzdem und falls nicht, dann rufen wir gemeinsam dort an und klären das Problem. Dann läuft es meist.
Bis zum Ende des Jahres habe ich noch APP, dann möchte ich ambulant betreutes Wohnen. Denn APP ist eher für Krisen und dann bin ich hoffentlich/zum Glück aus der Krise raus.

LG Gartenkobold

@Sunshine: Du bekommst doch Alg1 und nicht HarzIV, wenn ich mich richtig erinnere? Dann besteht die Gefahr nach 6 Wochen AU aus dem Bezug raus zu sein (siehe Thread von T. Ally). Danach würdest Du Krankengeld bekommen, welches bei Dir bereits ausgesteuert ist (wann beginnt die nächste Rahmenfrist?), d.h Du bekommst weder ALG1 noch Krankengeld und musst HarzIV beantragen, wenn Du einen Anspruch darauf hast? Über all diese Punkte würde ich mich beim Vdk informieren.

Viel Erfolg für den Widerspruch!

LG Gartenkobold


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 13:03 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 4141
 
Offline Profil
Hallo Gartenkobold,

keine Ahnung, ob es Unterschiede gibt. Ich habe es beim Bezirk beantragt. Man muss bei uns schon auch seine Finanzen angeben, aber davon hängt nicht ab, ob man generell die Hilfe bekommt oder nicht. Das wird nur aufgrund der gesundheitlichen Situation entschieden. Mit den Unterlagen über die Finanzen wird nur berechnet, ob man was dafür zahlen muss oder nicht. Wäre schlimm, wenn man keine Hilfe bekommen würde, nur weil man zu viel Geld hat.
Gut, dass du die APP hast. Es ist echt megaanstrengend sich da immer selber durchzuwurschteln.

Liebe Grüße,
DieNeue


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 15:44 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Ha
Hallo Gartenkobold,

Ich war März 2020 das letzte Mal krankgeschrieben, dann bis Dezember 20 vom AG freigestellt und ab Januar 21 beziehe ich ALG1 , somit sollte ich doch wieder Anspruch auf Krankengeld haben.
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 15:57 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Ich habe vergessen....
Ich war "nur" 1 Jahr krankgeschrieben, also nicht ausgesteuert.

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 16:45 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Hallo Sunshine,

dann solltest Du noch einen Anspruch auf KG haben und durch längere Krankschreibung die Maßnahme nicht antreten müssen. Das KG beträgt dann genauso viel, wie das Alg 1 und die 6 Wochen AU im Alg1 sollten auf das KG
angerechnet werden. Wie lange usw. das würde ich alles beim Vdk fragen.

DieNeue,
das macht mir Mut, ich hatte schon gedacht, das mir das ambulant betreute Wohnen nicht bewilligt wird. Der Hilfe bedarf, keine Ahnung wie der nachgewiesen wird...Vermutlich durch die Pflegedokumentation der APP. Wir bereiten erst mal den Besuch des IFD vor, machen dann die Befreiung von der Zuzahlung und dann den Antrag auf ambulant betreutes Wohnen und fragen noch bei der KK nach, wie es mit dem Verlängerungsantrag der VT steht. Ich traue mich nicht mehr alleine mit der KK zu telefonieren, nach den Erfahrungen der Vergangenheit. Mir hilf APP sehr und ich kann das nur empfehlen. Die Chemie ist aber auch wichtig dabei...

LG Gartenkobold


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 18:47 

Registriert: 16. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 4141
 
Offline Profil
Hallo Gartenkobold,

ne, da brauchst du dir keine Gedanken machen wegen dem Geld. Du musst einen Arztbericht abgeben und einen Sozialbericht. Den Sozialbericht musste ich damals beim SpDi ausfüllen lassen. Was genau dein Hilfebedarf ist, wird im Sozialbericht beschrieben. Da gibt es 5 Bereiche (Arbeit, Soziale Beziehungen, Selbstversorgung & Wohnen, Umgang mit den Auswirkungen der Krankheit,Tagesgestaltung & Freizeit). Es wird deine aktuelle Situation sowie deine Fähigkeiten und Ziele in jedem Bereich beschrieben und eine Einschätzung des Hilfebedarfs angegeben (da gibt es eine Abstufung zum Ankreuzen, z.B. ob man lediglich Beratung braucht oder intensives Einüben etc.).
Anhand des Hilfebedarfs bekommst du eine bestimmte Stundenanzahl bewilligt. Diese kann aber auch notfalls auf Antrag erhöht oder gesenkt werden, je nachdem, ob du tatsächlich mehr oder weniger Hilfe brauchst als ursprünglich gedacht. Prinzipiell kann man die Betreuung über einen Anbieter wie z.B. die Diakonie laufen lassen oder jemand freiberuflichen, da läuft das dann, glaube ich, über das Persönliche Budget.

Früher hatte man, sobald man eine Betreuung hatte, die gleichen Bedingungen wie Leute, die von Sozialhilfe (?) nach SGB 12 leben, also war man noch schlechter gestellt als Leute, die von Alg 2 leben. Da gibts einige spitzfindige Unterschiede, z.B. durfte man ein Vermögen von max. 2600€ besitzen, zu denen aber auch (im Gegensatz zu Alg 2) das Auto oder auch ein E-Bike zählten (wusste ich nicht und hatte da extreme Probleme, als ich mein e-Bike gekauft habe und das auf dem Kontoauszug stand). Mittlerweile wurde das durch das Bundesteilhabegesetz vor einigen Jahren geändert und der Freibetrag liegt bei ca. 50.000€. Man ist dadurch auch davor bewahrt durch die Betreuung in die Armut zu rutschen.
Denke das wird schon bei dir!

Liebe Grüße,
DieNeue


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 12. Sep 2021, 20:43 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Liebe DieNeue,
danke für die vielen Infos und für die Ermutigung.
Ich kann nur empfehlen so etwas mal auszuprobieren.
Anfangs war es schon komisch und ich habe mich auch bevormundet gefühlt. Das war aber, weil die APP erst mal eingeschätzt hat, wo bei mir der Hilfebedarf liegt und das kann bei jedem etwas anderes sein.
Heute musste ich z.B. mal keine Formulare bearbeiten, sondern war Radfahrern.
Formulare bearbeitetn macht mich nicht gesund, Radfahren und Zeit mit der Freundin verbringen schon.
Jeder Gesunde hätte bei dem Ämterwahnsinn Probleme und Kranke sollen das einfach so schaffen??
Ich finde, da kann man Hilfe annehmen.

LG Gartenkobold


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 14. Sep 2021, 21:19 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Die AU Bescheinigung habe ich per Einschreiben gleich am Freitag geschickt. Vorab habe ich eine Kopie per Fax an die AfA geschickt damit alles rechtzeitig da ist.
Ich bin auf die Antwort gespannt aber wahrscheinlich muss ich dann halt 14 Tage später zur Maßnahme. Aber dann gehe ich noch mal zum Arzt
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 15. Sep 2021, 18:21 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Am Freitag habe ich die AU bei der Post abgegeben, heute wurde das Einschreiben erst zugestellt.
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021, 08:06 

Registriert: 9. Jul 2020, 08:26
Beiträge: 1275
 
Offline Profil
Hallo Sunshine,
vielleicht hast Du Glück und auf dem Rückschein Deines Einschreibens ist ein früheres Datum vermerkt, als in der Sendungsverfolgung im Internet hochgeladen wurde. Das hatte ich auch schon ein paar Mal, da ich meine AU immer mit Einschreiben und Rückschein an die KK gesendet habe. War nicht immer so, aber manchmal.

LG Gartenkobold


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021, 13:51 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Ich habe am Samstag ein Fax mit der AU geschickt, also sollte dann eigentlich alles on Ordnung sein....

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021, 14:17 

Registriert: 30. Jun 2014, 18:09
Beiträge: 3021
 
Offline Profil
Ja das dürfte es sein, wenn du am Samstag per Fax die AU geschickt hast. Da dürftest du die 3 Tage Frist eingehalten haben.
Ich wäre penibel und würde die Bescheinigung zusätzlich per Post in Papierform schicken.

Neulich hatte ich mein Sozialamt per Fax ein Schreiben zukommen lassen. Das Geld war schneller da, als ich den Brief danach abschicken konnte.
Fax ist rechtssicher.


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021, 15:00 

Registriert: 19. Nov 2019, 20:06
Beiträge: 569
 
Offline Profil
Das Original ging per Einschreiben am Freitag direkt nach dem Arztbesuch per Post weg.
LG Claudia

_________________
LG Claudia


 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zuweisung Massnahme Arbeitsamt
BeitragVerfasst: 16. Sep 2021, 19:34 

Registriert: 30. Jun 2014, 18:09
Beiträge: 3021
 
Offline Profil
Dann passt es, und du bist erstmal sicher.
Ich habe heute erst gelesen, es wurde jemand anderes aus einer zugeteilten Maßnahme aufgrund längerer Krankmeldung heraus genommen, der bekam Nachricht darüber.


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de