Notfallnummern
 

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 

Registriert: 13. Feb 2003, 10:52
Beiträge: 93
 
Offline Profil
Doppelt gemopellt hält besser! Ha, ha!

Nicole!

Kreislaufprobleme, Schlafstörungen, Sehstörungen,
Kopfschmerzen usw., hören sich ernst an.
Kläre die Ursache mit deinem Vertrauensarzt.
Bzw. Neurologen. so schnell wie möglich. Eine Depression kann sich in dieser Art und Weise äussern, muss aber nicht.

Das heisst sie kommt
oft unverhofft, legt einen Schalter um im Gehirn
und macht sich dort breit und macht ähnliche Beschwerden, die Du schilderst. Mit der Zeit
kommen jedoch andere Symptome, die Du nicht benennst. Wie gesagt, sie kommen erst mit der Zeit.

Aber mach Dir bloss keine Sorgen, möglicherweise hat es etwas mit Hormonen zu tun, Antibabypille
zb.

Vor Antidepressiva musst Du grundsätzlich keine Angst haben.. Sie machen nicht abhängig.
Sind aber auch keine Bonbons, haben oft Nebenwirkungen. Deshalb kläre erst mal die Ursache Deiner Beschwerden beim Arzt.

J.


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 
 
Haool Nicol, Antwort kommt per E-mail
Gruss Dr. N. Niedermeier


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 
 
Hallo Nicole,
Antwort kommt per E-mail
Gruss
Dr. Niedermeier


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 

Registriert: 13. Feb 2003, 10:52
Beiträge: 63
 
Offline Profil
Hallo Jonny!
Das mit der Ursache der Beschwerden ist ein
Problem. Organisch ist alles o.k. (war bei
tausenden Ärzten). Psychisch denke ich auch, denn
ich war vor dieser Misere ein glücklicher und
zufriedener Mensch!
Ich bin halt etwas skeptisch, wenn ein Hausarzt
ein Antidepressivum verschreiben will, er ist doch
gar kein Spezialist dafür. Ich habe mich
mittlerweile auch näher mit diesem Thema
beschäftigt und erfahren, dass es viele
verschiedene Antidepressiva auf dem Markt gibt.
Kann dann ein Hausarzt die richtige Wahl treffen?
Ich bin, was Nebenwirkungen betrifft, sowieso sehr
empfindlich. Irgendetwas bekomme ich immer (bin
mit meinen 43 Kilo auch nicht gerade die Stabilste)!
Das mit den Hormonen hört sich interessant an. Ich
habe nämlich eine Woche vor dieser besagten Nacht
die Pille gewechselt. Eine Woche später habe ich
sie dann abgesetzt und nehme jetzt wieder ein
neues Präparat. Kann das alles daher kommen?
Habe das auch meinem Arzt erzählt, doch das schien
ihn nicht besonders zu interessieren. Fühle mich
eh nicht besonders ernstgenommen von meiner Umwelt!
Gruß, Nicole


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 

Registriert: 13. Feb 2003, 10:52
Beiträge: 14
 
Offline Profil
Hallo,
ich nehme jetzt seit 6 Wochen erst 50mg und jetzt 100mg Gladem ein und seit einer Woche zum schlafen 1/4 Stangyl, die mir mein Neurologe verschrieben hat, leider geht es mir noch immer nicht wesentlich besser, eher im Gegenteil und ich kann, wenn ich alleine bin meinen Tag nicht gestalten und bleibe bis sonstwann im Bett.
Wenn meine Kinder und mein Mann nicht wären, ich weiß nicht, was ich dann tun würde.
Kann mir jemand etwas über eine Klinik im Stuttgarter Raum sagen, da mein Neurologe mich darauf angesprochen hat, ob ich nicht in eine Klinik gehen möchte, ich habe aber Angst davor, da ich selbst Krankenschwester bin.
Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 

Registriert: 13. Feb 2003, 10:52
Beiträge: 13
 
Offline Profil
Hallo Daniela, ich kenne zwar keine Klinik im Stuttgarter Raum, durfte aber in diesem Jahr eine Klinik besuchen und ich kann es nur empfehlen. Ich hatte auch furchtbare Angst, aber die Menschen dort sind sehr liebevoll und erfahren.Für mich wichtig war die Erfahrung, das es anderen Leuten ähnlich schlecht wie mir geht,im normalen Leben spricht ja keiner über Krankheit. Ich habe dort viel lernen und Gutes erfahren dürfen. Mir geht es danach besser. Ich empfehle dir gerne die Klinik, wo ich war, allerdings ist sie im schönen Allgäu.
Dir alles Liebe,(bin auch aus der Pflege),Isabella.


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 

Registriert: 13. Feb 2003, 10:52
Beiträge: 80
 
Offline Profil
Hallo, liebe Daniela,

Du machst gerade schlimme Tage und Stunden durch. Es ist gut, dass Du Dich hier mitteilst, und dass Du bei einem Facharzt bist. Nimm seinen Rat bitte Ernst. Vielleicht ist es gut, wenn Du außerdem noch Kontakt zum AKL (Arbeitskreis Leben) aufnimmst. Die Telefonnummer für den Stuttgarter AKL ist 0711 / 60 06 20. Die Krisennummer weiß ich grad nicht, Du erfährst sie aber in diesem Forum unter "Erste Hilfe".

Eventuell ist das Christophsbad in Göppingen zu empfehlen, auch von Tübingen habe ich Gutes gehört, aber das ist halt so eine Sache mit den Empfehlungen: Oft sind diese Dinge sehr subjektiv und auch ungerecht, und es liegt halt viel an den Ärzten und Pflegern, die konkret mit einem zu tun haben (es kann Gute geben in einer Klinik mit schlechtem Ruf und umgekehrt, das weißt Du ja selber) ;-)

Dann noch etwas aus meiner Erfahrung: Vielleicht wirkt Gladem bei Dir halt nicht?! Bei mir hatten die ersten Antidepressiva auch nicht gewirkt (darunter war auch Gladem und Zoloft), das heißt nun nicht, dass diese Medis nichts sind, aber wir Menschen sind halt unterschiedlich, und wir reagieren nicht gleich (ähnlich) auf diese Antidepressiva. Das ist natürlich dann eine schlimme, sehr schlimme Zeit, die sich über viele Wochen hinzieht... bis das richtige Medikament gefunden ist.

Mache Dir am besten auf alle Fälle eine Art "Notfallplan", mit Telefonnummern, bei denen Du anrufen kannst, suche Dir jemand, der Dich fahren kann. Vielleicht ist es auch gut, einmal Kontakt mit einer Ambulanz bei einer psychiatrischen Abteilung aufzunehmen, und durchzusprechen, was alles "im Notfall" ablaufen soll. Dann kennst Du bereits den Weg dorthin, und weißt Abläufe, so dass der depressive Sog ins Negative und nach unten möglichst nicht Oberhand gewinnt, nur weil Du dann nicht weißt, was Du tun sollst oder niemandem mitteilst, dass Du Hilfe brauchst.

Wieso hast Du Angst vor der Klinik, weil Du Krankenschwester bist? Dort gibt es ganz andere Berufe als Patienten, und eine solche Abteilung hat nichts mit dem Grad der Intelligenz zu tun.

Wenn Gefahr der Selbstgefährdung besteht, dann ist ein Zeichen von Klugheit und von Stärke, wenn man sich in professionelle Behandlung begibt. Natürlich wird dies in der Öffentlichkeit oft anders gesehen, aber das heißt nicht, dass diese immer Recht hat ...

Es muss auch nicht jede / r an Deinem Arbeitsplatz wissen, wo Du dann bist, sag es eventuell nur guten Freundinnen und Freunden.

Ich wünsche Dir viel Kraft und einen "langen Atem", hole Dir Hilfe, ruf an, lass Dich beraten, nimm diese Dinge wahr...

Alles Gute und liebe Grüße und bis bald,

Nup


 
 
 Betreff des Beitrags: Antidepressiva
BeitragVerfasst: 7. Feb 2106, 08:28 

Registriert: 13. Feb 2003, 10:52
Beiträge: 93
 
Offline Profil
Hallo Nicole!

Mit meinen ca. hundert kilo Kampfgewicht und 1.85
m Grösse, werde ich auch oft nicht für "voll" genommen, wenn ich von psychischen "Wewehchen" etwas erzähle. Meine Statur offenbart alles andere als Schwäche. Und ich kann auch tatsächlich sehr "böse" werden, habe früher mich mit Karate, Schwimmen usw. fit gehalten. Habe aber auch zum Glück Autogenes Training für mich
entdeckt. Es ist wirklich einfach es zu lernen.
Wer Dich nicht ernst nimmt, verdient es auch nicht ernst genommen zu werden. Gehe weiter!

J.


 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten   


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Theme created StylerBB.net - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de